PFERDEZUCHTGENOSSENSCHAFT SENSEBEZIRK

Die Pferdezuchtgenossenschaft des Sensebezirks wurde im Jahre 1902 gegründet. Der Sensebezirk mit seinen 40'000 Einwohnern ist der einzige rein deutschsprachige Bezirk im zweisprachigen Kanton Freiburg. Er ist ganz im Nord-Osten des Kantons, gehört aber geografisch zur Westschweiz.

Nach dem anfänglichen Versuch, verschiedene Pferderassen zu züchten, wurde er-folgreich der Freibergerzucht den Vorzug gegeben. Somit sind die Mitglieder unserer Genossenschaft ausschliesslich Freibergerzüchter.

Über lange Jahre war es Tradition zwei Genossenschaftshengste zu halten. Da jedoch mit dem stetigen Rückgang der Fohlenpreise immer weniger Stuten gedeckt wurden, entschloss man sich ab 2001 nur noch einen Hengst zu halten. Dies war der Hengst Lascar, welcher beim damaligen Präsidenten Paul Siffert in Überstorf stationiert war.

Ab dem Jahr 2004 hielt unsere Genossenschaft keinen eigenen Hengst mehr und nahm neu vom Eidgenössischen Gestüt in Avenches den Hengst Néco in Station.

Da die Freibergerpferde auch in unserer Region eine immer grössere Beliebtheit für den Fahr- und Reitsport fanden, nahm auch die Anzahl gedeckter Stuten wieder zu. Dies führte dazu, dass wir ab 2007 zwei Hengste in Station nahmen. Die Hengste Nagano und El Paso, wurden bis in diesem Jahr mit durchschnittlich 80 bis 90 ge-deckten Stuten erfolgreich auf der Deckstation in Brünisried eingesetzt. Ab 2011 wird nebst Nagano der 4-jährige Hengst Helvetica in unserer Genossenschaft zum Einsatz kommen.

Ihr 100-jähriges Jubiläum konnte die Pferdezuchtgenossenschaft im Jahr 2002 feiern. Zu diesem Anlass wurde eine Genossenschaftsfahne angeschafft.

Zum heutigen Zeitpunkt zählt unsere Genossenschaft 175 Mitglieder, wovon noch 90 aktive Züchter sind. Insgesamt werden noch zirka 180 Freibergerpferde gehalten, darunter ungefähr 80 Zuchtstuten.

Die Pferdezuchtgenossenschaft organisiert jedes Jahr erfolgreich, einen Feldtest, den Freiberger Vereinstag und im Herbst, als Höhepunkt der Zuchtsaison, die Pferdeschau mit ca. 70 Stuten mit Fohlen.

Der Pferdezuchtgenossenschaft des Sensebezirks ist es eine grosse Ehre, am Marché-Concours 2010 als Gastgenossenschaft teilnehmen zu können. Sie bedankt sich herzlich für die Einladung.